Warenkorb:

0
Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

0

Willkommen in unserem Shop!

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertragsgegenstand

Die nachstehend aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Verhältnis zwischen Ihnen als Kunden und der Valoc AG beim Kauf unserer Produkte und Dienstleistungen.

Liefergebiet

Aktuell beschränkt sich die Auslieferung unserer Produkte auf die Schweiz.

Vertragsabschluss

Alle unter www.valoc.ch publizierten Produkte, Dienstleistungen und Preise gelten als unverbindliches Angebot. Das Angebot steht immer unter der auflösenden Bedingung, wenn die Lieferung unmöglich ist oder von Seiten der Valoc AG Preisangaben fehlen.

Der Vertragsschluss kommt erst durch einen Auftrag des Kunden und dessen Annahme durch die Valoc AG zustande. Der Auftrag des Kunden erfolgt über den Online-Shop. Das Eintreffen der Bestellung bei einer Online-Bestellung wird dem Kunden mittels einer automatisch generierten Bestellungsbestätigung per E-Mail angezeigt. Der Erhalt der automatisch generierten Bestellungsbestätigung enthält keine Zusage, dass das Produkt auch tatsächlich erhältlich ist bzw. geliefert werden kann. Sie zeigt dem Kunden lediglich an, dass die abgegebene Bestellung bei Valoc AG eingetroffen ist.

Falls eine der oben genannten auflösenden Bedingungen eintritt, wird der Vertrag sofort und ohne Mitwirkung der Parteien aufgelöst. Der Kunde wird umgehend informiert. Falls die Übergabe des Produkts vorgängig bereits erfolgt ist, fällt das Eigentum automatisch an die Valoc AG zurück und der Kunde ist verpflichtet, das Produkt zurück zu geben. Die Valoc AG verpflichtet sich im Gegenzug zur Rückzahlung des bereits vom Kunden bezahlten Preises. Ist die Übergabe des Produkts noch nicht erfolgt ist, ist der Kunde weder zur Bezahlung des Kaufpreises noch zur Abnahme verpflichtet. Erfolgt eine solche Vertragsauflösung, verpflichtet sich Valoc AG nicht zu einer Ersatzlieferung.

Produkt / Ware

Sämtliche Angaben zu den Produkten sind unverbindlich. Es sind Änderungen vorbehalten welche die Funktionalität der Ware bezüglich Design und Technik verbessern sowie Abbildungen, Preisangaben und irrtümliche Beschreibungen.

Preise / Versandkosten

Sämtliche Preise verstehen sich in Schweizer Franken (CHF) exkl. Mehrwertsteuer, exkl. Porto / Verpackung. Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung angegebenen Preise. Transport- und Verpackungskosten werden separat berechnet.

Zahlung

Die Rechnungen der Valoc AG sind innerhalb von10 Tagen zahlbar. Bei Internetbestellungen behält es sich die Valoc AG vor Vorauskasse zu verlangen. Für die Rechtzeitigkeit ist die Gutschrift auf unserem Konto maßgeblich. Dem Kunden stehen ein Zurückbehaltungsrecht sowie das Recht zur Aufrechnung nur zu, soweit seine Gegenansprüche unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind. Die Valoc AG akzeptiert nur Bankzahlungen. Anfallende Überweisungsgebühren oder Spesen Dritter sind vom Kunden zu tragen.

Verzug

Bei Zahlungsverzug verrechnet die Valoc AG eine Mahngebühr von CHF 10.00 CHF. pro Mahnung und einen Verzugszins von 15%. Muss der Betrag auf dem Rechtsweg eingefordert werden, ist die Valoc AG berechtigt, zusätzlich zu den amtlichen Gebühren eine Bearbeitungspauschale von CHF 50.- zu erheben..

Lieferbedingungen

Die Lieferung erfolgt ab Lager. Die von der Valoc AG genannte Fristen und Termine sind unverbindlich. Die Liefergebühren und -bedingungen richten sich nach der Beschaffenheit der bestellten Artikel.

Bestellungen werden - sofern möglich und gewünscht - durch die Schweizerische Post ausgeliefert. Die Valoc AG übernimmt keine Haftung für eventuelle Lieferverzögerungen durch die Schweizerische Post. Die Versandkosten sind abhängig vom Warenwert und -gewicht der Bestellung. Bestellungen über 30 kg oder Sperrgut werden, nach Terminvereinbarung ausgeliefert. Pro Lieferung, unabhängig von der Anzahl zu liefernder Artikel, fällt genau eine Lieferpauschale an.

Nicht zustellbare Lieferungen per Post

Kann ein Paket durch die Post nicht zugestellt werden, so wird es auf der zuständigen Postfiliale während 7 Tagen gelagert. Wird das Paket nicht abgeholt, geht es zurück an die Valoc AG. Bei einer notwendigen Zweitzustellung ist die Valoc AG berechtigt, die Kosten für die Zweitzustellung dem Kunden in Rechnung zu stellen.

Annahmeverweigerung

Die Valoc AG berechnet die für sie entstandenen Kosten für die gelieferte Ware bei unberechtigter Annahmeverweigerung. Das Recht auf die Erfüllung des Kaufvertrages bleibt für die Valoc AG unberührt.

Abwesenheit trotz vereinbartem Heimliefertermin

Bei nötigen Zweitfahrten ist die Valoc AG berechtigt, die Zusatzfahrt dem Kunden in Rechnung zu stellen.

Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleiben alle gelieferten Artikel Eigentum von der Valoc AG. Die Valoc AG ist berechtigt, den Eigentumsvorbehalt im Eigentumsvorbehaltsregister des Wohnsitzkantons eintragen zu lassen.

Rückgaberecht

Der Kunde hat ein 14-tägiges Rückgaberecht. Ungeöffnete, einwandfreie Artikel ohne Gebrauchsspuren können binnen 14 Tagen ab Lieferdatum zurückgegeben werden. Eine Kopie der Rechnung ist beizufügen. Die Kosten der Hin- und Rücksendung trägt der Kunde. Unfreie Postsendungen werden nicht akzeptiert Das Rückgaberecht beginnt mit dem Eintreffen der Ware beim Kunden. Hat der Kunde die Ware wie vorgängig beschrieben retourniert, erhält er von der Valoc AG den Kaufbetrag auf sein Kundenkonto erstattet. Vom Rückgaberecht ausgeschlossen sind Sonderanfertigungen. Bei überdurchschnittlich häufig auftretenden Rücksendungen behält sich die Valoc vor, eine Bearbeitungsgebühr von 20 CHF pro Retoure zu erheben.

Mängelrechte

Der Kunde muss die erhaltenen Produkte unverzüglich nach Erhalt sorgfältig untersuchen. Mängel sind uns unverzüglich schriftlich anzuzeigen („Rüge“). Transportschäden sind gegenüber der Versandperson zu dokumentieren. Unterbleibt die Anzeige, so gelten die Produkte als einwandfrei und der Bestellung entsprechend, es sei denn, es handelt sich um einen Mangel, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Solche Mängel sind unverzüglich nach deren Entdeckung anzuzeigen. Das gilt nicht bei arglistigem Verschweigen eines Mangels. Der Weiterverkauf oder eine Nutzung beanstandeter Artikel gilt als deren Genehmigung und als vertragsgemässe Erfüllung und schliesst Mängelansprüche insoweit aus. Durch Verhandlung über Rügen verzichten wir nicht auf den Einwand, dass diese Rügen nicht rechtzeitig, unbegründet oder sonst ungenügend gewesen seien. Massnahmen zur Schadensminderung gelten nicht als Mangelanerkenntnis. Materialbedingte Abweichungen von vereinbarter Qualität und Umfang sowie Änderungen der Leistung im Zuge des technischen Fortschritts, in der Konstruktion, der Gestaltung, den Massen, des Gewichtes oder der Farbe sind im Rahmen der branchenüblichen Toleranzen zulässig, soweit sie die Verwendbarkeit zum vertraglich vorgesehenen Gebrauch nicht einschränken, keine Garantie vorliegt und dem Kunden bei objektiver Würdigung aller Umstände zumutbar sind. Der Kunde haftet für unberechtigte Mängelrügen, wenn die Ursache des Mangels in seinem Verantwortungsbereich liegt und er dies mindestens fahrlässig nicht erkannt hat. Aufwendungen, die im Rahmen der Mängelhaftung nicht von uns zu verantworten sind, werden gemäss unserer aktuellen Listenpreise berechnet. Bei ungeeigneter oder unsachgemäßer Verwendung und/ oder Nachbesserung, fehlerhafter Montage bzw. Inbetriebsetzung durch den Kunden oder Dritte, Nichtbeachtung von Verarbeitungsrichtlinien oder Bedienungsanleitungen, natürlicher Abnutzung, fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung oder Lagerung, nicht ordnungsgemässer Wartung und Pflege, ungeeigneter Betriebsmittel, chemischem, elektrochemischem, elektrischem oder umweltbedingtem Einfluss wird keine Gewähr übernommen, sofern dies nicht von uns zu vertreten ist. Gleiches gilt für ohne unsere Einwilligung vorgenommene Änderungen an der Leistung, Auswechslung von Teilen oder Verwendung von Verbrauchsmaterialien, die nicht den Originalspezifikationen entsprechen, es sei denn der Mangel beruht nicht darauf. Das Recht auf Minderung ist ausgeschlossen, es sei denn, es liegt nur ein nicht wesentlicher Mangel vor, der Mangel wurde arglistig verschwiegen oder betrifft eine Beschaffenheitsgarantie. Rückgriffansprüche des Kunden bestehen nur insoweit, als der Kunde mit dem Verbraucher keine über die gesetzlichen Mängelansprüche hinausgehende Vereinbarung getroffen hat. Die Verjährungshemmung gilt nur dann, wenn der Kunde seinem Abnehmer nachweislich Gewähr geleistet hat.

Gewährleistung und Haftung

Die Gewährleistungsfrist für unsere Produkte beträgt ein Jahr ab Rechnungsdatum. Die Gewährleistung entfällt, wenn die gültigen Pflege und Wartungsvorschriften sowie die angegebenen Verarbeitungsnachweise und Indikationen (siehe www.valoc.ch) nicht eingehalten werden.

Unsere Produkte sind in der Regal mit Artikel- und LOT-Nummer versehen, die die Produktidentifikation und die Rückverfolgbarkeit ermöglichen.

Das Novaloc® Matrizensystem, der Goldloc® und die Altus® Messlehre sind Teil eines Gesamtkonzeptes und dürfen nur mit den dazugehörigen Original-Komponenten und –Instrumenten gemäss den Anleitungen und Empfehlungen der Valoc AG verwendet werden. Andernfalls lehnen wir jegliche Haftung ab. Das Verwenden von systemfremden Komponenten Dritter beeinträchtigt die Funktion der Valoc Produkte und schliesst jegliche Haftung unsererseits aus.

Anwendungstechnische „Informationen“ zu unseren Produkten kann mündlich, schriftlich, mittels elektronischer Medien oder durch Demonstrationen erfolgen. Sie ergehen nach dem aktuellen Stand von Wissenschaft und Technik, wie er uns zum Zeitpunkt der Inverkehrsetzung des Produktes bekannt ist. Die Information ist immer genereller Natur. Anwendung und ärztliche Behandlung ist nur auf der Grundlage aller für eine Indikation/Behandlung relevanten Daten möglich. Darüber entscheidet der Arzt in alleiniger Verantwortung mit seinem Fachwissen. Die Information entbindet den Benutzer oder Arzt nicht von der Pflicht der persönlichen Prüfung des Produktes auf dessen Eignung für die vorgesehenen Zwecke, Indikationen und Verfahren. Ebenso wenig befreit sie ihn von der Verpflichtung, sich regelmässig über den aktuellen Stand der Valoc Produkte und deren Anwendung ins Bild zu setzen.

Verarbeitung und Anwendung des Produktes erfolgen ausserhalb unserer Kontrolle und unterliegen der Verantwortung des Benutzers/ des Arztes. Eine allfällige Haftung der Valoc AG für hierbei verursachte Schäden ist ausgeschlossen.

Wir gewährleisten, dass unsere Produkte dem Stand der Wissenschaft und Technik entsprechen und frei von Fabrikations- und Materialfehlern sind. Andere Gewährleistungen sind ausgeschlossen. Bei Vorliegen allfälliger Mängel leisten wir nach unserer Wahl Ersatzlieferung oder Nachbesserung. Weitere Ansprüche, insbesondere auf Schadensersatz oder aus Folgeschäden, sind ausgeschlossen.

Datenschutz und Datensicherheit

Die Valoc AG verpflichtet sich, die allgemeinen Bestimmungen des Datenschutzes und der Datensicherheit einzuhalten. Die vom Kunden eingegebenen Daten werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Kunde hat das Recht bei der Valoc AG Auskunft über seine personenbezogenen Daten zu verlangen. Der Kunde ist damit einverstanden, dass die Post seine richtige Anschrift mitteilt, wenn eine Postsendung nicht unter der angegebenen Anschrift ausgeliefert werden konnte.

Gerichtsstand und anwendbares Recht

Der Erfüllungsort für alle Verbindlichkeiten aus dem Verkauf und der Lieferung unserer Produkte ist Möhlin, Schweiz..

Sowohl das Grundverhältnis als auch die vorliegenden Bedingungen beurteilen sich nach schweizerischem Recht.

Aussliesslicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten sind die ordentlichen Gerichte am Sitz der Valoc AG in Möhlin.

Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Punkte dieser AGB unwirksam sein, berührt es die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Die Valoc AG behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit zu ändern.